Jugend am Werk Salzburg

Menü

Mehrere Menschen halten sich an den Händen und bilden damit einen Kreis in der Mitte des Bildes. Man sieht von unten in die lachenden Gesichter
Header Leitbild

Unsere Angebote


bild-schutzwohnungen-frauen

Geschützt und gestärkt in die Zukunft schauen.

Gemeinsam mit unserem Kooperationspartner Viele GmbH stellen wir in allen Salzburger Bezirken Schutzunterkünfte und Übergangswohnungen für Frauen zu Verfügung. Mit einer 24-Stunden-Betreuung sowie einer mobilen Betreuung können wir Gewaltopfern ein umfangreiches stationäres und ambulantes Betreuungsangebot anbieten.

 

Wir sind für Sie da!

 

24-Stunden Hotline  0800/449921

Mobil  0664 8000 6 8000

istock-1145858508_2_a

Jugendlichen und jungen Erwachsenen eine Perspektive geben.

Das Betreute Wohnen ist ein Angebot für Jugendliche ab 15 Jahren bis zur Volljährigkeit, eine Verlängerung bis zum 21. Lebensjahr ist möglich. Wir nehmen Jugendliche auf, die aus unterschiedlichen Gründen nicht mehr in ihrem bisherigen Lebensumfeld leben können, die nach einer  vollbetreuten Wohneinrichtung den Schritt in eine selbständigere Wohnform machen wollen oder die eine individuelle Betreuungsform brauchen, weil sie sich in Gruppen schwer zurechtfinden. Voraussetzung ist, dass sie schon soviel Selbstständigkeit und Sicherheit erreicht haben, dass sie nachts und großteils auch an den Wochenende allein sein können. Die Jugendlichen werden in weitgehend von ihnen selbst bestimmten Lebensbereichen so nah wie möglich an der Alltagsrealität der Gesellschaft betreut.

 

istock-871518740_1

Seit Jänner 2015 betreut Jugend am Werk im Auftrag des Landes Salzburg Flüchtlinge und deckt die Grundbedürfnisse des täglichen Lebens ab. Damit übernehmen wir Verantwortung in einem Bereich, der derzeit zu den größten humanitären Herausforderungen in- und außerhalb Europas zählt.

header-teilbetreutes-wohnen_1

Weil es um den Menschen geht.

Unser Angebot des Teilbetreuten Wohnens richtet sich an Menschen mit kognitiver und/oder mehrfacher Behinderung, die in der Lage sind, eine selbständigere Lebensform als das Vollbetreute Wohnen zu wählen. Die Stärkung der Persönlichkeit, Selbstermächtigung und Willensförderung gehören zu den zentralen Säulen in der Begleitung unserer Bewohner*innen. Wir sehen den Menschen mit seinen Stärken und Ressourcen und versuchen die Defizite durch  punktuelle Unterstützung, Training und Hilfsmitteln auszugleichen. Wir gehen auf unsere Kund*innen individuell ein, begleiten sie durch eine personenzentrierte Betreuung und stärken sie in ihrer Selbstbestimmung, Selbständigkeit und Partizipation. Somit erlangen sie auch in Krisenzeiten Stabilität und Sicherheit.

 

header-männerwelten-rgb_1

Krisen und Konflikte gemeinsam meistern.

Das Team der Beratungsstelle Männerwelten berät bei persönlichen Krisen. Professionelle Beratung von Männern für Männer stärkt das Selbstbewusstsein. Wir fördern die Selbstverantwortung. Wir arbeiten
für eine gewaltfreie Gesellschaft und zeigen neue Möglichkeiten der Lebensgestaltung.

istock-849188836_1

Ein verlässlicher Ort zum Leben.

Im Rahmen von "Roots & Wings" bieten wir unbegleiteten, minderjährigen Geflüchteten im Alter von 14 bis 18 Jahren (Verlängerungsmöglichkeit bis 21 Jahre) einen geschützten Wohn- und Lebensraum. Wir unterstützen sie auf ihrem Weg des Erwachsenwerdens, der Bewältigung der Flucht- und Verlusterfahrung und der Integration in Österreich. 

header-persönliche-assistenz_1

Wir nehmen‘s persönlich – für alle Menschen!

Die persönliche Assistenz am Arbeitsplatz (bzw. während des Studiums oder der Berufsausbildung) des Sozialministeriumservice deckt individuelle Assistenzbedürfnisse aufgrund einer Behinderung ab. So werden für Menschen mit Behinderungen Arbeitsplätze gesichert bzw. geschaffen. Persönliche Assistent*innen führen die Arbeiten durch, die der/die Auftraggeber*in nicht allein umsetzen kann, und unterstützen bei allen Aufgaben, wo es benötigt wird.